Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 150 € [DE]
Vorkasse oder Paypal - DE-ÖKO-006 kontrolliert durch ABCERT
Telefon: +49 (0) 89 89 89 94 31

AGIORGITIKO

Agiorgitiko ist eine rote Rebsorte, die auch als "St.-Georgs-Rebe" oder als Mavro Nemea bezeichnet wird. Sie gehört zu den ältesten Rebsorten der Welt und ist der Hauptbestandteil der meisten Rotweine aus dem Weinbaugebiet Nemea und wird oft sortenrein verwendet.

Die Rebsorte ist auch für die Erzeugung von Roséweine sehr gut geeignet.
Sie ist spät reifend, farbintensiv, aromatisch und wird manchmal mit Merlot verglichen. Aufgrund der Farbintensität tragen die Weine den Beinamen Herkulesblut.

Ein älterer Agiorgitiko, vor allem wenn er sorgfältig in Barrique ausgebaut wurde, zeigt Tiefe und Komplexität.

Der Agiorgitiko ist der ideale Begleiter zu Gegrilltem  wie z.B  zu einem Zwischenrippenstück (Entrecôte) vom Rind  mit gegrillten Paprika  und zu Geschmortem wie z.B  Kaninchen mit Tomaten und Kräutern (Estragon und griechischer Koriander).

Alle Weine der Rebsorte Agiorgitiko in unserem Sortiment


AIDANI

Unter dem Namen "Aidani" werden zwei verschiedene Rebsorten in Griechenland angebaut: die weiße Rebsorte Aidani Aspro und die rote Rebsorte Aidani Mavro. Beide Sorten werden auf der Inselgruppen der Kykladen angebaut; hauptsächlich auf den Inseln Paros, Santorini und Naxos.

Aidani Aspro:
Diese Traubensorte ist blumig und spät reifend. Die aus der Aidani-Aspro gewonnenen blumigen Weine weisen eine zitronengelbe Farbe mit grünen Reflexen auf. Die Duftnoten erinnern an Wiesenblumen, gelbe Frucht und Mineralien. Am Gaumen eher mittelgewichtig, weich, mit dezenter Frucht.

Dieser Wein ist der perfekt Begleiter zu duftig-aromatischen Fischgerichten  (Fischragout mit eingelegten Zitronen und Gewürzen) sowie zu Geflügel (Hähnchenbrust in Zitrone und Estragon mariniert).

Aidani Mavro: Auch im Verschnitt mit Mandilaria
Als lieblich wird die Rebsorte Aidani Mavro beschrieben. Wenn man diese Sorte mit der Sorte namens Mandilaria verschneidet, ergibt dies einen Strohwein (vorwiegend abgefüllt auf Santorin).

Alle Weine der Rebsorte Aidani in unserem Sortiment


ASSYRTIKO

Diese Traube zählt sie zu den wichtigsten Sorten in Griechenland mit einer bestockten Rebfläche von 1.106 Hektar (Stand 1999). Man findet sie hauptsächlich auf den Ägäischen Inseln, allein auf Santorini beträgt ihr Anteil 70%. Aus dieser griechischen Rebsorte werden hochwertige, langlebige Weine mit starker Säure gekeltert.

Die klimatischen Einflüsse und die Höhe der Weingärten wirken prägnant auf diese Sorte, die ein sehr hohes Reifungspotential besitzt.

Der Assyrtiko ist ein säure- und körperreicher, meist blassgelber Wein. In der Nase zeigt er oft ein leichtes Jasminbouquet und immer deutliche Aromen von Zitrusfrüchten, Kräutern und Mineralien. Am Gaumen verleiht der natürliche hohe Säuregehalt der Rebsorte dem Wein viel Frische, die Säure wirkt animierend.

In der Regel harmoniert er sehr gut zu Meeresfrüchten mit Kräutermarinade, zu gegrilltem Oktopus und selbstverständlich auch zu gebratenen Salzwasserfischen.

Alle Weine der Rebsorte Assyrtiko in unserem Sortiment


AVGOUSTIATIS

Die wieder entdeckte, griechische Rotweinrebe (auch Avgoustella genannt) ist vor allem auf den ionischen Inseln beheimatet. Sie wird aber auch auf dem Peloponnes und den Kykladen angebaut. Die Avgoustiatis wird gerne mit den griechischen Rebsorten Agiorgitiko und Mourvèdre verschnitten. Sie ergibt eher einfach strukturierte Weine, die sich häufig durch einen kraftvollen Körper auszeichnen.

Der daraus gewonnene Wein hat in der Regel eine rubinrote Farbe und weist Aromen von dunklen Beeren (Brombeere, Sauerkirsche) auf,  die von einer leicht rauchigen Note begleitet werden. Manchmal entwickelt er auch animalische Noten die an Fell und Leder erinnern. Seine Tannine sind ausgeprägt und markant.

Alle Weine der Rebsorte Avgoustiasis in unserem Sortiment


KONIAROS

Die Rebsorte Koniaros, mit hohem Reifepotential, ist eine Entdeckung des Winzers Nerantzi, der bis dato der einzige Produzent dieser Spezialität ist. Die autochthone Rebe war beinahe aus der Rebfläche Griechenlands verschwunden.

Dieser Rotwein setzt sich souverän an die Spitze Griechenlands. Die Weine, die aus der Koniarostraube gewonnen werden,  sind sehr ausdrucksvoll, mit tiefer Farbe, komplexer Aromatik und Duftnoten, die an kompotierte Früchte (Pflaume, Feige, Dattel) getrocknete Kräuter und  Bitterschokolade erinnern.

Alle Weine der Rebsorte Koniaros in unserem Sortiment


MALAGOUSIA

Seit Mitte der 1990er Jahre gewinnt die vorher nahezu ausgestorbene Sorte eine immer wichtigere Rolle im Sortiment hochwertiger griechischer Weißweine. Heute ist Malagousia hauptsächlich in Makedonien, ihrem wichtigsten Anbaugebiet, zu finden, wird aber auch in Attika und auf dem Peloponnes angebaut. Anpflanzungen auf der Insel Paros, nördlich von Santorini sind vielversprechend.

Aus der besonders aromatischen Traube lassen sich elegante Weine mit vollem Körper, mittlerer Säure und spannenden Aromen gewinnen, die an gelbe Früchte, Zitrusfrüchte, Jasmin und Kräuter (Minze, Zitronenthymian) sowie an Pfirsich, Aprikose und einen zurückhaltenden Muskatton erinnern.

Der Malagousia harmoniert sehr gut mit gegrillten Salzwasserfischen mit Kräutermarinade serviert, sowie zu weißen Fleischgerichten wie Kalbsfilet in Zitronenthymiansoße.

Alle Weine der Rebsorte Malagousia in unserem Sortiment


MANDILARIA

Die rote Rebsorte Mandilaria, auch Amorgiano genannt, wurde ursprünglich vornehmlich auf Kreta und Rhodos angebaut, hat sich mittlerweile jedoch auch auf der Insel Euböa sowie in den Regionen Attika, Thessalien und Makedonien durchgesetzt.

Sie wird aber auch auf dem Peloponnes in den Regionen Elis und Messenien angebaut. Die bestockte Rebfläche betrug Ende der 1990er Jahre ca. 1590 Hektar.

Doch das "Herz"  der Mandilaria-Traube bleibt das ägäische Meer und Kreta und die dort erzeugenden Weine mit den Herkunftsbezeichnungen AOP Peza, AOP Archanes, AOP Paros. Reinsortige Rotweine gibt es daher kaum außer die bekannte AOP Rhodes.

Die dort vinifiziert spätreifende Traube ist der Beweis dafür wie hervorragend die Weine sein können: Tiefe Farbe, Aromen von überreifen roten und dunklen Früchten, beim mittelgewichtigem Körper und festen, präsenten Tannine.

Alle Weine der Rebsorte Mandilaria in unserem Sortiment


MAVRODAPHNE

Die blaue Rebsorte Mavrodaphne (Schwarzer Lorbeer), aus der der gleichnamige Wein hergestellt wird, ist eine nur in Griechenland kultivierte Rebsorte. Sie wird im Weingebiet Patras auf der Halbinsel Peloponnes und auf der ionischen Insel Kephallonia angebaut.

Bekannt ist die Rebsorte durch den roten Süßwein namens Mavrodaphne, der in viele verschiedene Länder exportiert wird und einer der bekanntesten Süßweine Griechenlands ist. Er wird im Weinanbaugebiet Patras hergestellt und hat das griechische Herkunftssiegel OPE (Onomasia Proelefseos Eleghomeni).

Er hat ein volles, komplexes Aroma mit ausgeprägten Noten von Trockenobst (Pflaume), Rosinen und kandierten Orangen.

Der Wein, der auf der Insel Kephallonia aus der Rebsorte hergestellt wird, ist dem Mavrodaphne sehr ähnlich und wird als AOP Mavrodaphni de Céphalonie verkauft.

Man kann ihn gut als Aperitif servieren. Ansonsten harmoniert er sehr gut zu würzigem Käse (Munster), Blauschimmelkäse (Fourme d'Ambert), Süßspeisen wie  Schokoladensoufflé, Schokokuchen und trockenen Früchten (z.B. Feigen oder Datteln).

Alle Weine der Rebsorte Mavrodaphne in unserem Sortiment


MAVROKOUDOURA

Mavrokoudoura ist eine seltene, wieder entdeckte griechische Rotweinrebe (auch Avgoustella genannt) und ist vor allem auf den ionischen Inseln beheimatet. Sie wird aber auch auf dem Peloponnes (Westen) und den Kykladen angebaut.

Die Mavrokoudoura wird gerne mit den griechischen Rebsorten Agiorgitiko und Mourvèdre verschnitten. Sie ergibt eher strukturierte Weine, die sich häufig durch einen kraftvollen Körper auszeichnen.

Die qualitativ hochwertige rote Rebsorte wird nur von einer Handvoll Winzern kultiviert. Tief in der Farbe, mit Nuancen von Purpur und Rubin, reicht die Aromenpalette von reifen Kirschen über Brombeeren, Pflaumen und trockene Kräuter.

Die Aromen der Mavrokoudoura erinnern an schwarze Fruchtmarmelade, (Kirsche, Brombeere) sowie Gewürze (Vanille, Zimt), Kaffee und süße Lakritze. Am Gaumen opulent und gehaltvoll, mit ausgewogener Säure und feinkörnigen Tanninen. Der Abgang ist lang und anhaltend.

Er harmoniert sehr gut mit Geschmortem wie Kaninchenragout in Tomaten und griechischem Koriander sowie mit reifem, kräftigem Käse.

Alle Weine der Rebsorte Mavrokoudoura in unserem Sortiment


MAVROTRAGANO

Die autochthone rote Rebsorte Mavrotragano (griechisch: die Schwarze mit dem knackigen Fruchtfleisch) gedeiht bislang ausschließlich auf den vulkanischen Böden der Insel Santorini, Teil der Inselgruppe der Kykladen.

Zwar wird sie dort bislang nur in geringem Umfang angebaut, ihr wird aber wegen ihres kräftigen feurigen Aromas eine große Zukunft vorhergesagt. Um die Reben vor der Sonne zu schützen und die Verdunstung der Blätter zu reduzieren werden diese direkt am Boden wie die Seitenwände eines Vogelnests verschlungen.

Vor einigen Jahren beinahe ausgestorben, wird Mavrotragano heute bei stark steigender Tendenz auf weniger als 2 % der Anbaufläche des Weinbaugebiets Santorini angebaut. 

In der Regel weist der Mavrotragano eine intensive rubingranat rote Farbe auf. In der Nase Aromen von Waldfrucht, Kräuterwürze, Mineralien und erdigen Noten. Am Gaumen gehaltvoll und komplex, würzig, fruchtbetont und griffig, mit ausgeprägtem Tannin.

Er harmoniert sehr gut mit Kaninchenragout in Tomaten und griechischem Koriander geschmort, sowie mit reifen, kräftigen Käsesorten.

Alle Weine der Rebsorte Mavrotragano in unserem Sortiment


MOSCHOFILERO

Die weiße Rebsorte Moschofilero ist in den Regionen Makedonien, Peloponnes und Arkadien heimisch. Obwohl die Haut der Beeren rötlich bis rot gefärbt ist, wird sie ähnlich wie der Grauburgunder oder der Gewürztraminer den weißen Sorten zugeordnet.

Die Hochburg der Moschofilero ist zweifellos das Hochland von Mantinia. Auf den kühleren, steinigen Böden kann sie dort optimal gedeihen. Aus ihr wird der stark duftende, würzige OPAP-Mantinia gekeltert.

Moschofilero ist extrem vielseitig was die Beerenfarbe, den Zuckergehalt, die Säure und die aromatischen Akzente angeht.

Der daraus gewonnene Moschofilero zeigt in der Regel eine hellgelbe, strahlende Farbe mit leicht grünlichen Reflexen. In der Nase dominieren im Vordergrund, fast immer und sehr typisch für die Sorte, deutliche Aromen, die an Zitronenschale, Jasmin und Rose erinnern. Im Mund fruchtbetont und ausgewogen, mittelgewichtig, harmonisch und frisch, mit gut eingebundener Säure und  langem Nachhall.

Der Moschofilero passt sehr gut zu geschmacksintensiven Gerichten, wie aromatische Meeresfrüchtesalate, Muscheln und gegrilltem Salzwasserfisch mit in Zitronen mariniertem Fenchel.

Alle Weine der Rebsorte Moschofilero in unserem Sortiment


XINOMAVRO

Xinomavro (auch Mavro Naoussis) genannt ist eine uralteRebsorte die ausschließlich in Nordgriechenland beheimatet ist. Sie stammt aus Naoussa in Zentralmakedonien. Xinomavro ist schwierig zu kultivieren und ist für die Winzer eine klare Herausforderung. Die Rebe braucht Pflege, soll unbedingt die Vollreife erreichen und ist sehr "launisch".

Xinomavro heißt übersetzt "sauerschwarz" und bezieht sich auf den vergleichsweise hohen Säuregehalt des Weines, der dadurch über ein gutes Alterungspotential verfügt.

Charakteristisch für Xinomavro ist eine tiefe granatrote Farbe. In der Nase sind komplexe Aromen mit Noten von in Alkohol eingelegten Kirschen, Kräuterwürze (Oregano) schwarzen Oliven, Zeder, manchmal auch Bitterschokolade und Minze. Am Gaumen viel Frucht, Gewürze und präsente Tanninen.

Er passt sehr gut zu rotem, kräftigem Fleisch aller Art, kräftigem Käse oder Lammeintöpfen mit Tomaten, schwarze Oliven und Kräutern.

Alle Weine der Rebsorte Xinomavro in unserem Sortiment